Testformat2 - Royfort

Die beste Bettwäsche in der du je geschlafen hast!

0

Dein Warenkorb ist leer

Testformat2

Waschen, Waschmittel und Trocknen...

Am besten machst du den Reißverschluss vor dem Waschen zu. So vermeidest du, dass sich Kissenbezüge und Bettwäsche gegenseitig verfangen oder der offene Reißverschluss die Bettwäsche beschädigt.
Für das beste Ergebnis empfehlen wir, die Bettwäsche bei 40℃ mit 800 Umdrehungen zu waschen. 

Der richtige Duft ist bei der Wahl deines Waschmittels wichtig. Suche dir einen Duft aus, den du gerne magst und womit du dich wohlfühlst. Düfte wie Lavendel oder Jasmine wirken besonders beruhigend.

Von einem Weichspüler raten wir ab (und wenn doch, sparsam verwenden!), denn gerade hochwertige Baumwolle könnte an Saugfähigkeit und Langlebigkeit einbüßen.

Am besten hängst du die Bettwäsche zum trocknen auf. Du kannst sie allerdings auch problemlos bei moderater Temperatur in den Trockner geben. Auch hier ein Tipp, der dir das Bügeln erleichtert: wenn die Bettwäsche noch leicht feucht ist, lassen sich die kleinen Fältchen leichter glätten! Juhu - weniger Bügeln, mehr Einkuscheln!

Die Alternative ohne Trockner: Versuche die Bettwäsche möglichst Flach auf dem Wäscheständer auszulegen und noch zu bügeln, bevor sie ganz trocken ist - dies hat genau den gleichen Effekt!