6 Dinge die man beim Kauf von Bettwäsche unbedingt beachten sollte - Royfort

Mehrwertsteuer Rabatt mit dem Code "Steuer"

September 26, 2020

6 Dinge die man beim Kauf von Bettwäsche unbedingt beachten sollte

Ein ruhiger, erholsamer Schlaf ist die Grundvoraussetzung für ein gesundes Leben. Deswegen ist es wichtig, in seine Schlafroutine zu investieren und den Erholungsort ganzheitlich zu gestalten. Da man grundsätzlich auf viele verschiedene Dinge achten muss, legen wir heute den Fokus auf den Kauf von Bettwäsche. Worauf sollte man Wert legen und welche Dinge sind bei der Wahl seiner Bettwäsche zu berücksichtigen? Aus unterschiedlichen Aspekten haben sich diese 6 Dinge als entscheidend herausgestellt: (1) Fadendichte, (2) Art des Zwirns, (3) Verschlussart, (4) optische sowie (5) haptische Eigenschaften und (6) Zertifizierungen.

Die absoluten Grundlagen beim Bettwäschekauf: Fadendichte und Art des Zwirns

Da wir eine beachtliche Zeit unseres Lebens schlafend, das heißt im Bett, verbringen, ist es wichtig, dass wir es dort bequem haben und uns wohlfühlen. Bettwäsche sollte immer unsere Erholung begünstigen und unseren Schlafkomfort verbessern. Wenn es wieder einmal darum geht, neue Bettwäsche zu kaufen, sollte dabei unbedingt auf zwei Dinge geachtet werden: die Fadendichte und die Art des Zwirns. Besonders wenn man bevorzugt online einkauft, sind dies Faktoren, die Aufschluss über die Festigkeit, Qualität und Haptik der Bettwäsche geben.

Die Fadendichte auf der einen Seite gibt an, wie viele Fäden horizontal und vertikal auf einem Quadratzentimeter eines Gewebes verlaufen. Da hier die einzeln verarbeiteten Fäden gezählt werden, zeigt diese Zahl, wie dicht gewebt wurde. Je höher die Fadendichte, desto höher die Qualität der Bettwäsche – zumindest in der Theorie. Denn viele Hersteller bedienen sich einem Trick, um die Zahl der Fadendichte augenscheinlich zu erhöhen. Sie setzen mehrfach verzwirnte Garne minderer und gröberer Qualität ein. Bezogen auf die Fadendichte zählen sie dann jeden Faden, der aus mehreren Garnen besteht, mehrfach. So erzielen sie schnell eine dreifach höhere Fadendichte, als es eigentlich der Fall wäre.

Ein Beispiel: Ein Gewebe mit einer Fadendichte von 250 besteht aus je 125 vertikalen und horizontalen Fäden. Werden dreifach verzwirnte Garne eingesetzt, sind es plötzlich 375 Fäden je Webrichtung. So kommen herkömmliche Hersteller schnell auf eine Fadendichte von 750, die durchaus überzeugend wirken mag. Denn Bettwäsche mit hoher Fadendichte lässt zunächst anmuten, dass sie aus vielen feinen Fasern besteht, wodurch sie sich besonders sanft anfühlt. Leider ist bei einer geschummelten Fadendichte oft gegenteiliges der Fall und die Bettwäsche fühlt sich minderwertig an. 

Deshalb ist bei Berücksichtigung der Fadendichte Vorsicht geboten. Ein Blick auf die Art des Zwirns gibt jedoch Aufschluss: Bei hochwertiger Bettwäsche, wie der von Royfort, werden unverzwirnte Garne zu Fäden mit hoher Stärke gesponnen. Diese bestehen aus langstapeliger Bio-Baumwolle und sind viel feiner als mehrfach verzwirnte Garne. Durch Einsatz hochwertiger Einfachgarne entsteht eine bessere Qualität, die eine längere Lebensdauer der Bettwäsche gewährleistet. Darüber hinaus sieht diese Bettwäsche auch noch luxuriöser aus und fühlt sich einfach himmlisch an. 

Bettwäsche komfortabel reinigen mit dem richtigen Verschluss 

Da Bettwäsche zur Reinigung regelmäßig gewechselt werden muss, ist es ebenfalls unerlässlich zu prüfen, mit welcher Verschlussart sie ausgestattet ist. Idealerweise entscheidet man sich für Bettwäsche mit Reißverschluss. Denn solche Bettwäsche lässt sich deutlich leichter ab- und beziehen. Außerdem bietet ein Reißverschluss der Bettware im Vergleich zu einem einfachen Umschlag oder zu einer Knopfleiste den sichersten Schutz vor Milben. 

Je nach Material der Ware ist das Schrumpfverhalten des Stoffs beim ersten Waschgang ein entscheidender Faktor, wenn man lange Freude an seiner ausgewählten Bettwäsche haben möchte. Beim Kauf ist deswegen unbedingt darauf zu achten, welche Hinweise der Hersteller zum Schrumpfverhalten zu Verfügung stellt. Bettwäsche aus Bio-Baumwolle, wie die von Royfort beispielsweise schrumpft im Normalfall etwa um etwa zwei Prozent. Deswegen wird sie etwas größer gefertigt. So kann gewährleistet werden, dass die Bettwäsche nach der ersten Wäsche dauerhaft perfekt passt. 

Optische und haptische Eigenschaften – komfortabel und luxuriös schlafen

Natürlich sollte einem die Bettwäsche, in der man schläft, optisch gut gefallen. Einfarbige Designs in sanften Farben ohne auffällige Muster sind stilvoll und bringen die nötige Ruhe ins Schlafzimmer. Sie lassen sich wunderbar zu jeder Einrichtung kombinieren und sind dank ihres zeitlosen Designs jahrelang einsetzbar, insofern die Qualität der Bettwäsche hochwertig ist.

Es muss beim Kauf also gleichermaßen auf die Eigenschaften der Bettwäsche geachtet werden, damit man möglichst lange Freude an ihr hat. Ist sie atmungsaktiv und saugfähig? Bietet ihr Material den gewünschten Komfort? Ein Material, auf das man sich beim Bettwäschekauf grundsätzlich immer verlassen kann, ist Baumwolle. Ihre weiche Faser schmeichelt der Haut und schenkt ein wohliges Gefühl. Darüber hinaus kann sie bis zu 65 % ihres Eigengewichts an Feuchtigkeit aufnehmen. Dabei ist sie saugfähig, atmungsaktiv und strapazierfähig. Grundsätzlich lässt sich Baumwolle auch bei hohen Temperaturen waschen, was gerade im Einsatzbereich der Schlafwäsche ein überzeugendes Merkmal ist. 

Zertifizierte Bio-Bettwäsche von Royfort – Luxus für den Schlaf

Um beim Bettwäschekauf alles richtig zu machen, müssen weitere Aspekte über Komfort, Optik und Haptik hinaus noch berücksichtigt werden. Es ist ratsam darauf zu achten welche Zertifikate bestätigen, dass die Bettwaren frei von Schadstoffen sind. Um wirklich sicher zu sein, ein gutes Produkt zu erwerben, geben entsprechende Gütesiegel die nötige Auskunft: STANDARD 100 by OEKO-TEX® ist das bekannteste Label, das schadstofffreie Textilien kennzeichnet. Es bestätigt, dass das ausgezeichnete Produkt humanökologisch unbedenklich ist. Damit sind alle Bestandteile des geprüften Artikels, wie ergänzende Fäden oder Reißverschlüsse, abgedeckt. Die luxuriöse Royfort Bettwäsche ist mit diesem Gütesiegel versehen. Es bestätigt, dass die Royfort Bettwäsche in unabhängigen OEKO-TEX® Instituten entsprechend des strengen Kriterienkatalogs umfangreich geprüft wurde und bedenkenlos einsetzbar ist. 

Darüber hinaus ist die geschmeidige Baumwollbettwäsche von Royfort mit dem Global Organic Textile Standard (GOTS) Gütesiegel ausgezeichnet. Damit kann sichergestellt werden, dass die von Royfort eingesetzten Textilien aus biologisch erzeugten Naturfasern bestehen. Darüber hinaus zertifiziert das Siegel, dass die Herstellung der Bettwäsche über den gesamten Herstellungsprozess nachhaltig abläuft.

Entscheidet man sich für die luxuriöse Bio-Bettwäsche von Royfort sichert man sich nicht nur ein exklusives Schlaferlebnis, das sich rundum gut anfühlt – man investiert gleichzeitig in das eigene Wohlbefinden und eine ausgezeichnete Qualität, die nachhaltig hergestellt wird. Dabei sieht sie traumhaft schön aus, fühlt sich sanft auf der Haut an und ist absolut pflegeleicht. So lässt es sich in jeder Hinsicht einfach besser schlafen!

Über die Autorin

Clara Neunzig lebt in Düsseldorf und schreibt passioniert über Interior. Als selbständige Unternehmerin arbeitet sie seit 2012 im Home & Living Bereich.